Ältere Artikel

25.10.2017
Volkshochschule Schweinfurt
- Außenstelle Geldersheim -

Programm für Kinder:
Märchen für Kinder in den Herbstferien (ab 4 Jahren)

"Ohrenlicht" - so bezeichnen einige Völker Sibiriens das Märchen.
Als Licht, das über die Ohren ins Herz leuchtet - als Licht, das uns über die Ohren aufgeht.
Märchen führen uns in eine andere Welt, in eine Welt der verzauberten Prinzessinnen, mutigen Jünglinge, der listigen und hilfreichen Tiere. Menschen und Tiere verwandeln sich, Brunnenschächte führen in Wunderwelten. Manche Wege sind unheimlich und auch gefährlich, sie führen Held und Heldin durch ein unbekanntes, verzaubertes Land. Dort wartet jemand auf sie und will erlöst werden. Mut, Treue und Liebe sind gefragt...
Elisabeth Köhler, Märchenerzählerin der Europäischen Märchengesellschaft und des Unterfränkischen Erzählkreises, holt die Märchen für euch heraus aus verstaubten Büchern und alten Kisten.
Lass dich mitnehmen auf diese spannende Märchenreise.

Anmeldung im Rathaus Geldersheim, Zi.Nr. 1, Tel : 7887-0

Elisabeth Köhler
Mo am 30.10.17 um 14.30 Uhr
in den Kirchgaden Geldersheim
Nr. GH18
Eintritt frei
17.10.2017

Antrag auf Bürgerentscheid wegen der geplanten Bücherei

Am Freitag, 13.10.2017, gingen in der Gemeindeverwaltung die Antragslisten mit 272 zu prüfenden Unterschriften für ein Bürgerbegehren gem. Art. 18a BayGO im Zusammenhang mit dem geplanten Büchereineubau ein. Die Fragestellung lautet: „Sind Sie dafür, dass die Gemeinde Geldersheim eine Bücherei auf dem Gelände vor der Grundschule nicht baut?".

Als Vertreter des Bürgerbegehrens sind Markus Vogel, Monika Rödemer und Irmgard Pawlak genannt; Stellvertreter sind Thomas Starek, Georg Huppmann und Herbert Ziegler. Der Gemeinderat wird nun über die Zulässigkeit des Bürgerbegehrens entscheiden und sodann einen Termin für den Bürgerentscheid festsetzen.

gez. Oliver Brust
1. Bürgermeister

17.10.2017

Träger der Bürgermedaille Roland Vogel wurde 80

Am 14.10.2017 wurde Herr Roland Vogel, Träger der Geldersheimer Bürgermedaille, 80 Jahre „jung". 1. Bürgermeister Oliver Brust überbrachte die herzlichsten Glückwünsche der Gemeinde Geldersheim.

Foto: Brust

Vogel Roland

10.10.2017

Das Alten- und Pflegeheim St. Martin in Geldersheim ist eine vollstationäre Einrichtung mit 77 Bewohnern.

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine

Heimleitung (m/w)

In Voll- oder Teilzeit

06.10.2017

Warum ist ein Probealarm so wichtig?
Landesweiter Probealarm am 18. Oktober um 11 Uhr

Am Mittwoch, 18. Oktober 2017, ertönt um 11 Uhr bayernweit und somit auch im Landkreis Schweinfurt der Sirenenprobealarm mit einem an- und abschwellenden Heulton. Dies hat das Bayerische Innenministerium dem Landratsamt Schweinfurt in einem Schreiben mitgeteilt. Ein Probealarm findet regelmäßig statt, ist in gewisser Weise also Routine. Doch diese Routine ist wichtig, damit auch die Bevölkerung weiß, was im Ernstfall zu tun ist.

Warum ist ein Probealarm so wichtig:
Der landesweite Probealarm dient zum einen dazu eventuelle Mängel an den Sirenen festzustellen und zu beheben. Zum anderen dient der Probealarm auch zur Information der Bevölkerung. Denn bei größeren Schadensereignissen kann es sein, dass neben Lautsprecherdurchsagen von Feuerwehr und Polizei auch die Sirenen der Gemeinden eingesetzt werden

04.09.2017

Bei schönem Wetter fand am 02.09.2017 unsere Spielplatzeinweihung in der Raiffeisenstraße statt!

Aufgrund des schlechten Wetters am ursprünglich geplanten Termin mussten wir unsere Einweihung auf Samstag verlegen. Eine gute Entscheidung.

Der Elternbeirat des Kindergartens hat sich um ein tolles Rahmenprogramm gekümmert! Mit einer Spielplatzralley, einem Spielplatzquiz sowie durch die Bewirtung mit Kaffee und Kuchen wurde unsere Einweihung zu einem schönen Familienfest für groß und klein.

An dieser Stelle nochmal ein herzliches Dankeschön an alle Helfer und insbesondere unserem Bauhof-Team, das den Spielplatz neu angelegt hat.

Jetzt kann wieder nach Lust und Laune auf unserem neuen Spielplatz getobt und gespielt werden. Wir wünschen euch viel Spaß dabei!

Oliver Brust, 1. Bürgermeister

04.09.2017
Bürgerobst

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

in unserer Gemarkung und auch im Dorfgebiet gibt es zahlreiche Obstbäume auf gemeindlichem Grund. Dieses Obst bieten wir allen Geldersheimern zur Nutzung an. Gerne können Sie das Obst ernten bzw. das Fallobst verwerten. Bitte beachten Sie, dass nur die Bäume, die mit dem Schild "Bürgerobst" gekennzeichnet sind, auch der allgemeinen Nutzung zur Verfügung stehen. Andere Bäume dürfen nicht ohne Erlaubnis des Eigentümers abgeerntet werden.
Die Bürgerobst-Bäume finden Sie: Im Dorf am Durchgang bei der Friedhofsbrücke, Karolingerstr. am Schlittenhügel sowie am Kirchplatz (zwischen kath. u. ev. Kirche) und in der Flur am Gumpertrangen, Hermannsaugraben, Rotstephansmarter und entlang der Schnackenwerther Straße sowie Kapellenweg. Bitte melden Sie sich vorher bei Herrn Scholl im Rathaus EG Zimmer 2, Tel. 7887-12.

Wir freuen uns, wenn das Obst genutzt wird und zu leckerem Saft, Marmelade, Kuchen etc. verarbeitet wird. Naschen ausdrücklich erlaubt!

Oliver Brust, 1. Bürgermeister

09.08.2017

Zum 16. Ökumenischen Gottesdienst für Hilfs- und Rettungsorganisationen in Stadt und Landkreis Schweinfurt wollen wir recht herzlich einladen.

Hierzu laden wir für

Samstag, 4. November 2017, um 16 Uhr,

nach Sennfeld in die evangelische Dreieinigkeitskirche ein.

Der Gottesdienst steht unter dem Thema: „Was tun, wenn´s eng wird?".
Bei diesem Gottesdienst wird auch die Arbeitsgemeinschaft Psychosoziale Notfallversorgung (AG-PSNV), für Stadt und Landkreis Schweinfurt, gegründet und die Vereinbarung unterzeichnet.

Im Anschluss wird zu einem Stehempfang eingeladen.
Hier besteht die Möglichkeit, miteinander im Gespräch zu sein und sich gegenseitig kennenzulernen.

Wir freuen uns auf die gemeinsame Begegnung!
Die Ökumenische Notfallseelsorge für Stadt und Landkreis Schweinfurt

Seite 1 von 12   >   >>