Ältere Artikel

18.04.2018
Schwammspinner: Information für Waldbesitzer


In den Waldgebieten Asbach und Vorberg hat die Prognose der Schwammspinnerdichten deutlich erhöhte Werte ergeben, so dass bestandsbedrohender Kahlfraß durch Schwammspinner droht.

Zum Schutz der Eichenwälder ist hier demnächst ein Pflanzenschutzmittel-Einsatz geplant.

11.04.2018

Umdenken hat Vorfahrt!

Die große Online-Befragung zur Mobilität im Landkreis Schweinfurt startet am 11. April und endet am 04. Mai. Machen Sie mit und helfen Sie uns den öffentlichen Personennahverkehr in unserer Region zu verbessern. Zu gewinnen gibt es auch etwas.

Hier gehts zur Umfrage des Landkreises Schweinfurt!

28.03.2018

Herzliche Einladung zum Radelspaß

im Oberen Werntal am 29.04.2018

Freuen Sie sich auf einen aktionsreichen Radeltag für die ganze Familie.

Neben dem Wern-Radweg wird insbesondere der Gaden-Rundweg gefahren.

Unter diesem Link können Sie das Programm herunterladen.

23.03.2018

Die Gemeinde Geldersheim, ca. 3000 Einwohner, Landkreis Schweinfurt, sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt in Vollzeit eine/n

Sachbearbeiter/in
in der Finanzverwaltung
(Kasse).

Die Stelle ist unbefristet.

Wir suchen eine engagierte, flexible, belastbare Kraft mit Einsatzbereitschaft, Engagement und Teamfähigkeit. EDV - Kenntnisse (Excel, Word) sowie serviceorientiertes und freundliches Auftreten setzen wir voraus.

Qualifikation: Möglichst Verwaltungsfachangestellte/n (VFA-K bzw. AL-I).

Wir bieten eine abwechslungsreiche, verantwortungsvolle Beschäftigung mit einer leistungsgerechten Vergütung nach TVöD.

Die Stelle ist grundsätzlich für die Besetzung mit schwerbehinderten Menschen geeignet. Bei gleicher Eignung werden diese Bewerbungen bevorzugt behandelt.

Ihre aussagekräftige Bewerbung senden Sie bitte

bis 23. April 2018

an die Gemeinde Geldersheim, Herrn 1. Bürgermeister Brust, Würzburger Straße 18, 97505 Geldersheim oder in elektronischer Form an gemeinde@geldersheim.de.

Für Auskünfte steht Ihnen unser Geschäftsleiter Herr Rustler, Tel. 09721/7887-21, gerne zur Verfügung.

Geldersheim, 22. März 2018

Brust
1. Bürgermeister

08.03.2018
Bekanntmachung der öffentlichen Auslegung


Bekanntmachung der Gemeinde Geldersheim über die 3.Änderung des Flächennutzungsplanes mit Landschaftsplan (3.FNP/LP-Änderung)

Der Gemeinderat der Gemeinde Geldersheim hat in seiner Sitzung am 17.11.2016 die Aufstellung der 3.Änderung des Flächennutzungsplanes beschlossen. Die Veröffentlichung des Beschlusses erfolgte im Amtsblatt des Landkreises Schweinfurt am 23.08.2017.

Im Rahmen der frühzeitigen Öffentlichkeitsbeteiligung (§3 Abs.1 Baugesetzbuch (BauGB)) sowie im Rahmen der frühzeitigen Beteiligung der Behörden und sonstiger Träger öffentlicher Belange (§4 Abs.1 BauGB) lag der Vorentwurf 3.Änderung des Flächennutzungsplanes vom 04.09.2017 bis zum 08.10.2017 öffentlich zur Einsichtnahme aus.

08.03.2018
Gasthof in Geldersheim zu verpachten


Die Gemeinde Geldersheim verpachtet ab 01. Juni 2018 den Gasthof „Fränkischer Hof" in der Ortsmitte von Geldersheim (Landkreis Schweinfurt).

Das Gebäude mit 1100 qm Nutzfläche besteht aus Gaststätte (80 Sitzplätze), Küche und Pächterwohnung (100 qm). Im Hof steht ein Biergarten zur Verfügung. Außerdem ist ein Saal mit 200 Sitzplätzen vorhanden.

Der gesamte Gebäudekomplex wurde in den Jahren 2001/2002 umfassend renoviert und präsentiert sich modern und zeitgemäß ausgestattet im historischen Ambiente.

Ein Expose mit Erläuterungen und Bildern steht Ihnen zum Download zur Verfügung.

Interessenten wenden sich bitte an die Gemeindeverwaltung Geldersheim, Herrn 1. Bürgermeister Oliver Brust, Würzburger Str. 18, 97505 Geldersheim, Tel. 09721-7887-20, Email: bgm@geldersheim.de.

gez.
Oliver Brust
1. Bürgermeiste
r

Expose zum Download (PDF-Datei)

22.02.2018

Einrichtung einer Notgruppe „Am Schützengarten"

Für bis zu 25 Kindergartenkinder wird „Am Schützengarten" eine sogenannte Notgruppe errichtet. Diese soll bestand haben, bis der Neubau des Kindergartens in der Schweinfurter Straße seinen Betrieb aufnehmen wird. Zusammen mit dem Architektur- und Ingenieurbüro Perleth aus Schweinfurt wurde zu Jahresbeginn 2018 der Bauantrag beim Landratsamt in Schweinfurt eingereicht. Der Gemeinderat hatte bereits umfassend das baulicherseits erforderliche gemeindliche Einvernehmen erteilt. Für das gesamte Vorhaben, kleinere Gestaltungsmaßnahmen in den Räumen des Schützengartens und dem Aufstellen von Containern auf dem Außengelände sind unter anderem statische Berechnungen sowie ein umfassendes Brandschutzgutachten erforderlich. Die Ausschreibung für die Beschaffung der Container läuft zurzeit. Nach gegenwärtigem Zeitplan und dem Fortgang der Ausschreibung ist mit einer Inbetriebnahme der „Notgruppe" zum 01. Mai 2018 zu rechnen.
19.02.2018

„Kompostaktion" vom 16. bis 24. März

Wenn der Winter sich allmählich verabschiedet, freuen sich viele Gartenbesitzer auf den Beginn der neuen Wachstumssaison. Bevor jedoch gesät und gepflanzt werden kann, ist eine gute Vorbereitung des Bodens zu empfehlen. Hervorragend geeignet sowohl zur Bodenverbesserung als auch zur Langzeitdüngung ist Kompost! Wenn der im eigenen Garten hergestellte Kompost nicht ausreicht, kann auf den vom Landkreis Schweinfurt erzeugten gütegesicherten „Qualitätskompost Schweinfurter Land" zurückgegriffen werden.

19.02.2018

Entfernung der Bäume am Dorfsheeg

Der Gemeinderat hat in seiner Sitzung vom 07. Februar 2018 beschlossen, Bäume in der Straße Am Dorfsheeg zu entfernen. Grund hierfür sind mögliche Beschädigungen der Gasleitungen durch das Wurzelwerk, die durch die Gasversorgung Unterfranken GmbH (gasuf) befürchtet werden.
Die Gemeinde Geldersheim wird für eine angemessene Ersatzbepflanzung sorgen.

08.02.2018

Aufforderung zur Benennung von Personen für die Schöffen-Vorschlagsliste

In diesem Jahr findet für die Geschäftsjahre 2019 - 2023 wieder die Wahl der Schöffen statt. Zurzeit werden daher in allen Gemeinden Vorschlagslisten erarbeitet, aus denen dann durch einen beim jeweils zuständigen Amtsgericht gebildeten Schöffenwahlausschuss eine Auswahl erfolgen wird. Schöffen sind ehrenamtliche Richter am Amtsgericht und bei den Strafkammern des Landgerichts und stehen grundsätzlich gleichberechtigt neben den Berufsrichtern. Das verantwortungsvolle Amt eines Schöffen verlangt in hohem Maße Unparteilichkeit, Selbstständigkeit und Reife des Urteils, aber auch geistige Beweglichkeit und - wegen des anstrengenden Sitzungsdienstes - körperliche Eignung. Es kann nur von Bürgerinnen und Bürgern mit der deutschen Staatsangehörigkeit ausgeübt werden. Sie haben nun die Möglichkeit, sich selbst für das Amt des Schöffen zu bewerben oder andere geeignete Personen vorzuschlagen. Die entsprechenden rechtlichen Bestimmungen finden Sie auszugsweise als Anlage zu diesem Schreiben.

Seite 1 von 14   >   >>