Grüß Gott in Geldersheim!

30.12.2019

Neujahr



Prost Neujahr 2020!


Liebe Bürgerinnen und Bürger,

Es liegt an uns

Man sagt, heute sei Neujahr.
Punkt 24 Uhr sei die Grenze zwischen dem alten und dem neuen Jahr.
Aber so einfach ist das nicht.
Ob ein Jahr neu wird, liegt nicht am Kalender, nicht an der Uhr.
Ob ein Jahr neu wird, liegt an uns.
Ob wir es neu machen, ob wir neu anfangen zu denken,
ob wir neu anfangen zu sprechen, ob wir neu anfangen zu leben.
Johann Wilhelm Wilms, dt. Komponist, 1772-1847

Im vergangenen Jahr haben wir in der Gemeinde viel erreicht bzw. auf den Weg gebracht. Hier einige Eckpunkte:

• Mit den Aufstellungsbeschlüssen für 2 neue Baugebiete im Bereich „Oberer Schweinfurter Weg III" und „Im Ried - Ober dem Ried" haben wir den Startschuss für neue Bauplätze gegeben. Derzeit laufen noch die Grundstücksverhandlungen zum Ankauf der Flächen. Mit einigen Grundstücksbesitzern laufen die Verhandlungen sehr zäh. Mit anderen sind wir einig geworden.

• Vor der Grundschule steht bereits der Rohbau unseres neuen Kindergartens mit 2 Kleinkindgruppen, 1 Regelgruppe, Mehrzweckraum und Räumlichkeiten für die Mittagsbetreuung. Für beide Nutzer - Kindergarten und Mittagsbetreuung - gibt es außerdem eine Ausgabeküche und einen Speisesaal. Wir liegen hier voll im Zeitplan. Die Nutzungsaufnahme ist für das IV. Quartal 2020 vorgesehen.

• Ein weiteres wichtiges Projekt ist die Digitalisierung unserer Grundschule. Hier wurden interaktive Tafeln angeschafft. Mit Dokumentenkameras, Laptops für die Lehrer und Tabletts für die Kinder sind wir dann gut aufgestellt und unsere Schüler können in der Schule auf die digitale Umwelt vorbereitet werden.

• Die Umgestaltung unserer Leichenhalle ist im Gange. Hier wird ein ansprechender Raum für Trauerfeiern geschaffen, in dem die Trauergäste sitzen können und vor widrigen Witterungseinflüssen geschützt sind. Im Laufe des Jahres 2020 rechnen wir mit der Fertigstellung.

• Unsere Gemeindehäuser im Euerbacher Weg 13 und 15 werden durch neue Balkone und neue Garagen aufgewertet. Die Baumaßnahmen sind derzeit im Gange.

• Aktuell befassen wir uns mit der Sanierung von Straßen und Kanälen. Vorrangig soll hier der Bereich Gartenstraße angegangen werden, da hier die Anwohner in den letzten Jahren bei Starkregenereignissen sehr beeinträchtigt wurden.

• Mit dem Beschluss vom 28.11.2019 haben wir der Satzungsänderung des Konversionszweckverbandes Conn Barracks zugestimmt und die Erklärung des Erstzugriffs gegenüber der BIMA als erster der 4 Zweckverbandspartner beschlossen. Auch der Gemeinderat von Niederwerrn, der Stadtrat von Schweinfurt und der Kreistag haben der Satzungsänderung ebenfalls zugestimmt. Damit steht den Ankaufsverhandlungen zur weiteren Entwicklung des ehemaligen Flugplatzes nichts mehr im Wege. Hier lade ich auch gleich zur Informationsveranstaltung für die Bürger am 28.01.2020 im Fränkischen Hof um 18.00 Uhr ein.

• Zahlreiche Bildstöcke in der Gemeinde wurden bzw. werden noch saniert. Hier stehen wir in der Verpflichtung zu unserem kulturellen Erbe.

• Die Fahrrad- und Fußgängerbrücke über die Wern hinter der Kläranlage konnte nun fertig gestellt werden.

Dies sind nur ein paar Beispiele. Es gibt viel zu tun und wir gehen es an.
Ich freue mich auf das Jahr 2020 und möchte es auch nicht versäumen Ihnen allen sowie dem Gemeinderat, der Verwaltung und dem Bauhof zu danken und alles Gute zu wünschen.


Ihr

Oliver Brust
1. Bürgermeister