Ältere Artikel

06.03.2020

Problemmüllsammlung



Problemmüllsammlung im Jahr 2020

Die nächste Problemmüllsammlung in Geldersheim findet

am Samstag, den 14.03.2020 um 12:15 -13:15 Uhr

am Parkplatz neben dem Feuerwehrhaus statt.


Die folgenden gefährlichen oder giftigen Stoffe können in haushaltsüblichen Mengen am „Giftmobil" kostenlos abgegeben werden:

• Haushaltsbatterien und Akkus (z.B. Knopfzellen, Rundzellen,
Akkugeräte)
• Energiesparlampen und Leuchtstoffröhren
• Gartenchemikalien (z.B. Unkraut- und
Schädlingsbekämpfungsmittel, Düngemittel)
• Haushaltschemikalien (z.B. Reinigungsmittelreste)
• Heimwerkerchemikalien (z.B. Pinselreiniger, noch nicht
vollständig eingetrocknete Lacke, Säuren und Laugen)
• Quecksilberhaltige Schalter und Thermometer
• Spraydosen mit Resten
• Elektrokleingeräte bis zu einer Kantenlänge von 20 cm
(z.B. Handys, Uhren, Thermostate)
• Problemabfälle rund ums Auto (z.B. Autobatterien, Ölfilter)

Tierische und pflanzliche Fette und Öle dürfen in die Biotonne. Flüssige Öle werden außerdem weiterhin bei der Problemmüllsammlung angenommen.

Altes Motor-Getriebeöl wird nur gegen Gebühr (ca.0,50 €/l) angenommen, da Altöl gegen Vorlage des Kassenbelegs oder beim Kauf von Motoren/Getriebeöl kostenlos im Handel zurückgegeben werden kann.

Folgende Abfälle sind kein Problemmüll und können daher in der grauen Restmülltonne entsorgt werden:

• Alte Medikamente
• Reste von Dispersionsfarben (z.B. übliche Wandfarbe)
• Leere Ölbehälter mit anhaftenden Mineralölresten
• ausgehärtete Farb-, Lack- und Klebereste

Leere Farbeimer (d.h. spachtelrein) gehören zur Wertstoffsammlung

Weitere Informationen erhalten Sie bei der Abfallberatung im Landratsamt unter Telefon 09721/55-546.
Ergänzend dazu nimmt die Firma Veolia in Bergrheinfeld, Richtbergstraße 3, ganzjährig Problemmüll am Donnerstag von 14 bis 18 Uhr an.


Die Gemeindeverwaltung