Grüß Gott in Geldersheim!

19.07.2021

Interkommunale Zusammenarbeit


Interkommunale Zusammenarbeit spart den Gemeinden Zeit und Geld

Warum alleine kämpfen, wenn man doch gemeinsam viel stärker ist? Nach diesem Prinzip arbeiten die zehn Gemeinden des Oberen Werntals als Allianz zusammen und erzielen so Erfolge, die ohne den Zusammenschluss nicht möglich wären.

Mitarbeiter verschiedener Gemeinden suchen gemeinsam nach Lösungen

Ein Beispiel dafür ist das Handlungsfeld „Interkommunale Zusammenarbeit", welches von Ludwig Nätscher, erster Bürgermeister Poppenhausen, betreut wird. „Die einzelnen Gemeinden haben in vielen Bereichen die gleichen Aufgaben und dadurch oft die gleichen Themen zu bearbeiten", erklärt Nätscher. „Darum bewältigen viele Mitarbeiter die gleichen Probleme und suchen alleine nach Lösungen. Warum nicht gemeinsam die Wege in der Verwaltung oder Bauhof beschreiten, warum nicht zusammen nach Lösungen suchen und sich gemeinsam unterstützen?"

Allianz-Schulungen sparen Kosten und Organisationsaufwand
Aus diesem Hintergrund heraus werden unter anderem gemeinsame Schulungen für die Mitarbeiter der zehn Allianz-Gemeinden Bergrheinfeld, Euerbach, Dittelbrunn, Geldersheim, Niederwerrn, Oerlenbach, Poppenhausen, Waigolshausen, Wasserlosen und Werneck durchgeführt. Dieses Jahr fanden bereits eine Legionellen-Schulung für Hausmeister sowie zwei Ersthelferkurse statt. Veranstaltungsort ist jedes Mal eine andere Gemeinde, wodurch der organisatorische Aufwand aufgeteilt wird. Auch Kosten werden eingespart, indem Referenten und Mieten nur einmal gesammelt gezahlt werden müssen. Demnächst ist eine Schulung für Allianz-Gemeinderäte zum Thema Kommunalrecht geplant.

‚Sich helfen‘ heißt das Motto!
„Wir arbeiten jedoch auch bei großen Aufgaben als Allianz zusammen", betont Ludwig Nätscher. „Das Standesamt Oberes Werntal ist dafür beispielshaft. Gegenwärtig sind Anlagebuchführung, Datenschutz und Informationssicherheit wichtige Themen, die die zehn Allianz-Gemeinden des Oberen Werntals gemeinsam umsetzen. So sparen wir Zeit, Kraft und Ärger und halten zusammen. Ein kurzer Anruf oder eine Mail bei der Kollegin oder dem Kollegen in der Nachbargemeinde und man steht nicht alleine da."

Da jeder Bürgermeister sein eigenes Handlungsfeld hat, gibt es noch viele weitere Themenbereiche, in denen die Gemeinden der Interkommunalen Allianz Oberes Werntal zusammenarbeiten. Mehr darüber erfahren Sie auf der Homepage www.oberes-werntal.de