Bebauungsplan

Öffentliche Bekanntmachung

über die erneute öffentliche Auslegung
des Bebauungsplans „Oberer Schweinfurter Weg III"
mit integriertem Grünordnungsplan und Teiländerung des Bebauungsplanes
„2. Änderung Oberer Schweinfurter Weg"
gemäß § 4a Abs. 3 BauGB (Baugesetzbuch)

Der Gemeinderat der Gemeinde Geldersheim hat in der Sitzung am 23.05.2019 beschlos-sen, für den Bereich östlich der Gemeinde den Bebauungsplan „Oberer Schweinfurter Weg III" im beschleunigten Verfahren nach § 13b BauGB aufzustellen.

Der Gemeinderat hat am 04.03.2021 den Entwurf des o.g. Bebauungsplans in der Fassung vom 04.03.2021 gebilligt und beschlossen, die öffentliche Auslegung nach § 3 Abs. 2 BauGB und die förmliche Beteiligung der Fachbehörden und der sonstigen Träger öffentli-cher Belange nach § 4 Abs. 2 BauGB durchzuführen.
Die öffentliche Auslegung und die Behördenbeteiligung wurden vom 22.03.2021 bis ein-schließlich 23.04.2021 durchgeführt.

Der Gemeinderat der Gemeinde Geldersheim hat am 24.03.2022 in der öffentlichen Sit-zung die Stellungnahmen zum Bebauungsplanentwurf vom 04.03.2021 behandelt, die öf-fentlichen und privaten Belange untereinander und gegeneinander abgewogen und den Bebauungsplan „Oberer Schweinfurter Weg III" mit integriertem Grünordnungsplan und Teiländerung des Bebauungsplanes „2. Änderung Oberer Schweinfurter Weg" in seiner geänderten Fassung vom 24.03.2022 gebilligt und beschlossen, aufgrund der unten ange-führten Änderungen eine erneute öffentliche Auslegung und Behördenbeteiligung gemäß § 4a Abs. 3 BauGB durchzuführen.

Gegenüber den Unterlagen der Beteiligungsverfahren gem. § 3 Abs. 2 BauGB und § 4 Abs. 2 BauGB haben sich, bei gleichbleibenden Planungszielen, v. a. nachste-hende Änderungen ergeben:

a. Anpassung der Bezeichnung des Bebauungsplanes "Oberer Schweinfurter Weg III" mit integriertem Grünordnungsplan und Teiländerung des Bebauungsplanes „2. Ände-rung Oberer Schweinfurter Weg"
b. Ergänzung einer Bauflächenbedarfsermittlung in der Begründung
c. Festsetzung eines 6 m breiten öffentlichen Grünstreifens entlang der Ostkante des Geltungsbereichs inkl. Anpassung der geplanten Straßenführung sowie der Flächen- und Grundstückszuschnitte.
d. Sicherung einer verkehrlichen Anbindung in Richtung Osten
e. Anpassung und Festsetzung der Flächen für das geplante Regenrückhaltebecken
f. Ergänzung und Anpassung der Festsetzungen und Hinweise zur Grünordnung sowie zum Artenschutz
g. Aufnahme einer externen Ausgleichsfläche für den Feldhamster
h. Diverse vorwiegend redaktionelle Änderungen / Anpassungen der Festsetzungen und Hinweise

Die Bebauungsplanunterlagen in der Fassung vom 24.03.2022 mit entsprechender Be-gründung und Anlagen können in der Zeit vom

11.04.2022 bis einschließlich 13.05.2022

im Rathaus der Gemeinde Geldersheim innerhalb der allgemeinen Dienstzeiten eingese-hen werden. Zusätzlich sind die Unterlagen im Internet auf der Homepage der Gemeinde Geldersheim zu jedermanns Einsichtnahme öffentlich ausgelegt;

www.Geldersheim.de
(Startseite > Bauleitplanung > Bebauungsplan)


Es wird gebeten, die Stellungnahmen schriftlich an die Gemeinde Geldersheim - Würzbur-ger Str. 18 - 97505 Geldersheim, per E-Mail unter: geschaeftsleitung@geldersheim.de oder mündlich zur Niederschrift oder telefonisch unter Tel.: 09721-7887-21 zur Nieder-schrift abzugeben.‬

Gemäß § 4a Abs. 6 BauGB können Stellungnahmen, die im Verfahren der Öffentlich-keitsbeteiligung nicht rechtzeitig abgegeben worden sind, bei der Beschlussfassung über den Bauleitplan unberücksichtigt bleiben.
Wir weisen darauf hin, dass der Bebauungsplan im beschleunigten Verfahren nach § 13b BauGB i.V.m. §§ 13a und13 BauGB ohne Durchführung einer Umweltprüfung nach § 2 Abs. 4 BauGB aufgestellt wird (§ 13 Abs. 3 BauGB).

Gleichzeitig mit der öffentlichen Auslegung findet die Beteiligung der Behörden und sonsti-gen Träger öffentlicher Belange statt.

Datenschutz:
Die Verarbeitung personenbezogener Daten erfolgt auf der Grundlage der Art. 6 Abs. 1 Buchst. e DSGVO i.V.m. § 3 BauGB und dem BayDSG. Sofern Sie Ihre Stellungnahme ohne Absenderangaben abgeben, erhalten Sie keine Mitteilung über das Ergebnis der Prü-fung. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Formblatt „Datenschutzrechtliche Informationspflichten im Bauleitplanverfahren" das ebenfalls öffentlich ausliegt und im In-ternet unter der o.g. Internet-Adresse eingestellt ist.


Gemeinde Geldersheim, den 28. März 2022

gez.
Thomas Hemmerich
Erster Bürgermeister

 

1 Anlage 4_Baugrundgutachten

2 Datenschutzrichtlinie_Oberer Schweinfurter Weg III

3 2022-03-24_GEL_Abwägungstebelle

4 2022-03-24_GEL_Bebauungsplan_Entwurf_Geändert

5 2022-03-24_GEL_Begründung_Entwurf_Geändert

6 Anlage 1_saP

7 Anlage 2_Schallimmissionsprognose

8 Anlage 3_Grünordnung Bestandsplan und Maßnahmenkonzept



Öffentliche Bekanntmachung
über die öffentliche Auslegung gemäß § 3 Abs. 2 BauGB

für den Entwurf des Bebauungsplans
"Oberer Schweinfurter Weg III"
(Billigungsbeschluss)


Für den Zeitraum vom 22. März 2021 bis einschließlich 23. April 2021 können folgende Pläne eingeseheen werden:

01_GEL_Bebauungsplan_Entwurf

02_GEL_Begründung_Entwurf

Anlage 1_saP

Anlage 2_Schallimmissionsprognose

Datenschutzrichtline

Der Gemeinderat hat bereits in seiner Sitzung am 23.Mai 2019 beschlossen, für den Bereich östlich der Gemeinde den Bebauungsplan „Oberer Schweinfurter Weg III" aufzustellen (Aufstellungsbeschluss).
Anlass der Aufstellung des Bebauungsplans „Oberer Schweinfurter Weg III" ist die Absicht der Gemeinde Geldersheim der hohen Nachfrage der örtlichen Bevölkerung nach Baugrundstücken für neues Wohnen nachzukommen und entsprechende Wohnbauflächen im Sinne einer Arrondierung der vorhandenen Siedlungsflächen auszuweisen.

Ziel ist die Bereitstellung von attraktiven Flachen zur Schaffung neuer, Angebote für individuelles Wohnen. Dabei sollen insbesondere eine gute Anbindung an die bestehenden Siedlungseinheiten sowie eine qualitätsvolle Einbindung in die landschaftlichen Strukturen gesichert werden. Darüber hinaus sollen die Chancen und Möglichkeiten zur Schaffung eines nachhaltigen Wohngebietes Berücksichtigung finden.

Insgesamt beträgt die Größe des Geltungsbereiches ca. 3,5 ha. Der Geltungsbereich kann dem beigefügten Lageplan entnommen werden.
Aufgrund des vollständigen Erwerbs des Grundstückes Flur-Nr. 4127 und der konkreteren Planung des Regenüberlaufbeckens sowie Ausweisung von Flächen für Maßnahmen zum Schutz, zur Pfle-ge und zur Entwicklung von Natur und Landschaft im nördlichen Teil des Plangebietes war eine Änderung des Geltungsbereiches im Vergleich zum Aufstellungsbeschluss veranlasst.

Der Geltungsbereich umfasst die Grundstücke:
Fl.-Nr. Nutzung
1733/2 (Teilfläche) Schotterweg
1733/5 Landwirtschaftlich genutzte Fläche
1734 Landwirtschaftlich genutzte Fläche
1735 Landwirtschaftlich genutzte Fläche
1736 Landwirtschaftlich genutzte Fläche / Obstbaumbestand
1737 Landwirtschaftlich genutzte Fläche
1738 Landwirtschaftlich genutzte Fläche
4135 (Teilfläche) Feldweg
4124 Landwirtschaftlich genutzte Fläche
4125 Landwirtschaftlich genutzte Fläche
4126 Landwirtschaftlich genutzte Fläche
4127 Landwirtschaftlich genutzte Fläche

Der Geltungsbereich wird begrenzt durch die Grundstücke mit den Flurnummern:

Im Norden
• Fl.-Nr. 4123 Grünstreifen entlang eines Schotterwegs

Im Osten
• Fl.-Nr. 4128 Landwirtschaftlich genutzte Fläche

Im Süden
• Fl.-Nr. 1733/3 Grünfläche
• Fl.-Nr. 1732/2 Wohngrundstück
• Fl.-Nr. 1732/2 Wohngrundstück mit Wohngebäude
• Fl.-Nr. 1737/6 Straße „Am Schreiberpfad"
• Fl.-Nr. 1731/10 Wohngrundstück mit Wohngebäude
• Fl.-Nr. 1731/11 Wohngrundstück mit Wohngebäude
• Fl.-Nr. 1731/12 Wohngrundstück
• Fl.-Nr.1731/13 Wohngrundstück

Im Westen
• Fl.-Nr. 1740 Wohngrundstück mit Wohngebäude
• Fl.-Nr. 1740/1 Wohngrundstück mit Wohngebäude
• Fl.-Nr. 1739/2 Gehweg
• Fl.-Nr. 1703/1 Karolingerstraße
• Fl.-Nr. 1679/3 Wohngrundstück mit Wohngebäude
• Fl.-Nr. 1679/2 Wohngrundstück mit Wohngebäude
• Fl.-Nr. 1679/1 Wohngrundstück mit Wohngebäude
• Fl.-Nr. 1669/7 Wohngrundstück mit Wohngebäude
• Fl.-Nr. 1669/6 Wohngrundstück mit Wohngebäude

Aufgrund der aktuellen Situation hinsichtlich der COVID-19-Pandemie und dementsprechender Schutzmaßnahmen wird der Entwurf des Bebauungsplans in der Fassung vom 04.März 2021 (Billigungsbeschluss) gem. § 2 Abs. 1 und § 3 Abs. 1 Plansicherstellungsgesetz (PlanSiG) in Verbin-dung mit § 3 Abs. 2 BauGB durch die Veröffentlichung im Internet auf der Homepage der Gemein-de Geldersheim (www.geldersheim.de) zu jedermanns Einsichtnahme öffentlich ausgelegt.

Die Bebauungsplanunterlagen mit entsprechenden Begründungen, jeweils in der Fassung vom 04.März 2021, können in der Zeit vom 22.März 2021 bis einschließlich 23.April 2021 aber auch weiterhin im Rathaus der Gemeinde Geldersheim innerhalb der allgemeinen Dienstzeiten eingesehen werden. Aufgrund der aktuellen Zugangsbeschränkungen bitten wir Sie, einen entsprechenden Termin telefonisch unter der Nummer 09721-7887-21 zu vereinbaren.

Die Planunterlagen werden bei Bedarf selbstverständlich erläutert. In der angegebenen Frist besteht die Gelegenheit, Stellungnahmen zum Entwurf schriftlich oder zur Niederschrift abzugeben.

Gemäß § 4a Abs. 6 BauGB können Stellungnahmen, die im Verfahren der Öffentlichkeitsbeteiligung nicht rechtzeitig abgegeben worden sind, bei der Beschlussfassung über den Bauleitplan unberücksichtigt bleiben.

Gleichzeitig mit der öffentlichen Auslegung findet die Beteiligung der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange gemäß § 4 Abs. 2 BauGB statt.

Geldersheim, den 12. März 2021
Gez.
Thomas Hemmerich
Erster Bürgermeister