Willkommen in Geldersheim!


16.09.2019

Rückschnitt von Bäumen und Sträuchern.


In den zurück liegenden Wochen haben Bäume und Sträucher ein
sehr üppiges Wachstum hervorgebracht.

Kontrollieren Sie jetzt Ihre Hecken, Sträucher und Bäume, ob diese nicht zu weit in den öffentlichen Verkehrsraum gewachsen sind und daher eines Rückschnittes bedürfen. Auch können durch Bäume und Sträucher z.B. Verkehrszeichen, Straßennamenschilder, Hydrantenschilder sowie Haus-Nummern-Schilder usw. verdeckt sein. Schauen Sie auch einmal auf den Überhang zu den Nachbargrenzen.

Mancher Streit kommt erst gar nicht zustande, wenn man hier rechtzeitig handelt oder die Situation mit den Nachbarn abspricht.
Die zurück geschnittenen Sträucher gleichen diese notwendigen Eingriffe sehr rausch aus und zeigen sich in einem neuen frischen Grün. Bitte beachten Sie das Bundesnaturschutzgesetz (§ 39 Abs. 5 Nr. 2 BNatSchuG) indem geregelt ist, das Hecken, lebende Zäune, Gebüsche und andere Gehölze in der Zeit vom 1. März bis zum 30. September nicht abgeschnitten oder auf Stock gesetzt werden dürfen.

Herzlichen Dank für Ihre Bemühungen!

16.09.2019

B e k a n n t m a c h u n g


Öffnungszeiten des Reisigplatzes im Herbst 2019

Gemäß Auflage des Landratsamtes Schweinfurt ist auf Grund der abfallrechtlichen Bestimmungen, die Öffnung des Reisigplatzes zur Ablieferung holziger Gartenabfälle nur noch im eingeschränktem Umfang kurzfristig vor Einsatztermin des Großhäckslers zulässig.
Da die Häckselaktion bereits in der 44. Kalenderwoche abgeschlossen wird, ist eine Ablieferung des Reisigs nur bis Ende Oktober möglich. Nach diesem Termin besteht nur noch die Möglichkeit das Häckselgut (Reisig) bei der Kreismülldeponie Rothmühle abzuliefern.

16.09.2019

Die nächste Gemeinderatssitzung findet

am 19. September 2019 um 19:30 Uhr im Sitzungssaal des Rathauses

statt.

02.09.2019
Freistaat Bayern legt Förderprogramm für Solarstromspeicher auf
Antragstellung ab sofort möglich

Die bayerische Staatsregierung hat vor wenigen Tagen den Start eines Förderprogramms für Solarstromspeicher in Privathäusern bekannt gegeben, die im Zusammenhang mit einer neuen Solaranlage errichtet werden. Wer in Bayern eine neue Photovoltaikanlage mit Heimspeicher auf seinem Hausdach errichten möchte, kann seit dem 1. August eine Förderung im Rahmen des 10.000-Häuser-Programms beantragen.

Landrat Florian Töpper ist über das neue Förderprogramm erfreut, denn neue Photovoltaikanlagen mit dezentralen Solarstromspeichern reduzieren den Netzausbaubedarf. Damit wird ein wichtiger Baustein der Energiewende gefördert und bei guter Nutzung durch die Bürger gleichzeitig auch der Nachweis geführt, dass die Region ihren benötigten Strom zu großen Teilen selbst erzeugen kann. Zudem sind Photovoltaikanlagen, die Strom für den Eigenverbrauch produzieren, bereits heute wirtschaftlich.


02.09.2019
Erstattung von Schulwegkosten
Frist für Anträge endet am 31. Oktober 2019

Das Landratsamt Schweinfurt macht alle Schüler und Eltern darauf aufmerksam, dass die Anträge auf Erstattung der Fahrtkosten für den Schulweg für das abgelaufene Schuljahr 2018/2019 dem Landratsamt Schweinfurt bis spätestens 31. Oktober 2019 vorliegen müssen. Verspätet eingegangene Anträge können wegen Überschreitung der gesetzlichen Ausschlussfrist nicht mehr berücksichtigt werden.

Die Anträge können aber bereits jetzt abgegeben werden. Je früher der Antrag eingeht, desto schneller kann der Antrag letztlich bearbeitet werden.


02.09.2019
B e k a n n t m a c h u n g

Spülung des Wasserrohrnetzes

Der Zweckverband zur Wasserversorgung der Rhön-Maintal-Gruppe in Poppenhausen führt in Geldersheim seine jährliche örtliche Spülung des Wasserrohrnetzes an folgenden

Tagen durch:
Montag/Dienstag/Mittwoch , den 21./22./23.10.2019 von 8.00 bis 16.00 Uhr

Während der Spülung können Druckschwankungen und Trübungen im Wasserleitungsnetz auftreten.

Um Verständnis für diese notwendige Maßnahme wird gebeten.

Gemeinde Geldersheim

02.09.2019
Liebe Bürgerinnen und Bürger,

auch 2019 wurde unsere Einladung zum Bürgerfrühstück gut angenommen. Diesmal waren wir im Oberdorf. Auch unser Landrat Florian Töpper und unsere Nachbarbürgermeisterin Bettina Bärmann aus Niederwerrn besuchten uns. Ich danke insbesondere den Mitarbeitern vom Bauhof für den Auf- und Abbau der Tische. Unser Ziel, ein breites Spektrum aus unserer Bevölkerung an einen Tisch zu versammeln und zu guten Gesprächen anzuregen ist gelungen.

Oliver Brust
1. Bürgermeister

26.08.2019

Sperrung der Wernbrücke an der Kläranlage
ab 02.09.2019


Aufgrund von Sanierungsarbeiten wird die Brücke für unbestimmte Zeit gesperrt. Es wird gebeten den gemeinsamen Geh und Radweg entlang der Kreisstraße Richtung Schweinfurt zu benutzen.

Die Gemeindeverwaltung

26.08.2019

Um- und Anbau unserer Leichenhalle beginnt


Liebe Bürgerinnen und Bürger,

in den nächsten Tagen beginnen die Arbeiten zum Um- und Anbau unserer Aussegnungshalle im Friedhof. Zur Vorbereitung der Baumaßnahmen werden die Abfallcontainer auf die nord-westliche Seite des Friedhofs verlegt, sodann werden die bestehenden Abfallmulden hinter der Leichenhalle entfernt, denn die Leichenhalle wird nach Norden bis zum Straßenrand verlängert. Nach Fertigstellung der Maßnahme können dann in der Aussegnungshalle Trauerfeiern mit ca. 80-100 Personen stattfinden. Während der Bauphase werden wir ein Zelt auf dem Friedhof aufstellen. Nähere Informationen geben wir Ihnen zeitnah.

Bitte beachten Sie, dass während der Bauphase der nördliche Friedhofseingang nicht benutzt werden kann. Ich darf Sie bitten den Haupteingang an der Schweinfurter Straße zu benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

Oliver Brust

Gemeinde Geldersheim
1. Bürgermeister

26.08.2019

Problemmüllsammlung im Jahr 2019


Die nächste Problemmüllsammlung in Geldersheim findet

am Samstag, den 21.09.2019 um 12:15 -13:15 Uhr
am Parkplatz neben dem Feuerwehrhaus statt.

Die folgenden gefährlichen oder giftigen Stoffe können in haushaltsüblichen Mengen am „Giftmobil" kostenlos abgegeben werden:

• Batterien und Akkus (z.B. Knopfzellen, Rundzellen,
Akkugeräte)
• Energiesparlampen und Leuchtstoffröhren
• Gartenchemikalien (z.B. Unkraut- und
Schädlingsbekämpfungsmittel, Düngemittel)
• Haushaltschemikalien (z.B. Reinigungsmittelreste)
• Heimwerkerchemikalien (z.B. Pinselreiniger, noch nicht
vollständig eingetrocknete Lacke, Säuren und Laugen)
• Quecksilberhaltige Schalter und Thermometer
• Spraydosen mit Resten
• Elektrokleingeräte bis zu einer Kantenlänge von 20
Zentimetern (z.B. Handys, Uhren, Thermostate)
• Problemabfälle rund ums Auto (z.B. Autobatterien, Ölfilter)

Tierische und pflanzliche Fette und Öle dürfen in die Biotonne. Flüssige Öle werden außerdem weiterhin bei der Problemmüllsammlung angenommen.

Altes Motoröl wird nur gegen Gebühr angenommen, da Altöl gegen Vorlage des Kassenbelegs oder beim Kauf von frischem Öl kostenlos im Handel zurückgegeben
werden kann.

Ältere Artikel