Willkommen in Geldersheim!

05.08.2019

Bodenrichtwerte



B e k a n n t m a c h u n g


In der Zeit vom 12.08. - 13.09.2019 liegt während der Öffnungszeiten im Rathaus, Zimmer Nr. 2, ein Auszug der Richtwertliste über den Bodenrichtwert für die Ge-meinde Geldersheim sowie für sämtliche Gemeinden des Landkreises Schweinfurt gem. § 196 BauGB i. V. m. § 13 Abs. 3 der Gutachterausschussverordnung zur Ein-sichtnahme aus.

Es besteht das Recht, außerhalb dieser Zeit von der Geschäftsstelle des
Gutachterausschusses, Auskunft über die Richtwerte zu verlangen.

 

(1) Gemäß § 196 Baugesetzbuches (BauGB) hat der Gutachteraus-schuss für Grundstückswerte im Bereich des Landkreises Schweinfurt die in der Bodenrichtwertliste angegebenen Bodenrichtwerte nach den Best-immungen des Baugesetzbuches und der Gutachterausschußverordnung vom 05.04.2005 (GVBL Nr. 7/2005 Seite 88 ff) zum 31.12.2016 ermittelt.


(2) Der Bodenrichtwert ist der durchschnittliche Lagewert des Bodens für eine Mehrheit von Grundstücken, für die im Wesentlichen gleiche Nutzungs- und Wertverhältnisse vorliegen. Er ist bezogen auf den Quad-ratmeter Grundstücksfläche eines Grundstücks mit definiertem Grund-stückszustand (Bodenrichtwertgrundstück). Bodenrichtwerte werden für baureifes und bebautes Land, gegebenenfalls auch für Rohbauland und Bauerwartungsland sowie für landwirtschaftlich genutzte Flächen abge-leitet. Für sonstige Flächen können bei Bedarf weitere Bodenrichtwerte ermittelt werden. Bodenrichtwerte haben keine bindende Wirkung.

(3) Die Bodenrichtwerte sind in bebauten Gebieten mit dem Wert ermit-telt worden, der sich ergeben würde, wenn die Grundstücke unbebaut wä-ren.

(4) Abweichungen eines einzelnen Grundstücks von dem Bodenricht-wertgrundstück in den wertbeeinflussenden Merkmalen und Umständen - wie Erscheinungszustand, spezielle Lage, Art und Maß der baulichen Nutzung, landwirtschaftliche Nutzungsart, Bodenbeschaffenheit, Grund-stücksgestalt - bewirken in der Regel entsprechende Abweichungen sei-nes Verkehrswertes von dem Bodenrichtwert. Bei Bedarf können Antrags-berechtigte nach § 193 BauGB ein Gutachten des Gutachterausschusses für Grundstückswerte über den Verkehrswert beantragen.

(5) Die Bodenrichtwerte werden grundsätzlich altlastenfrei ausgewie-sen.

(6) Die Bodenrichtwerte berücksichtigen die flächenhaften Auswirkun-gen des Denkmalschutzes (z.B. Ensembles in historischen Altstädten) nicht aber das Merkmal Denkmalschutz eines Einzelgrundstücks.

(7) Ansprüche gegenüber den Trägern der Bauleitplanung, den Bauge-nehmigungs- oder den Landwirtschaftsbehörden können weder aus den Bodenrichtwerten, den Abgrenzungen der Bodenrichtwertzonen bei zona-len Bodenrichtwerten noch aus den sie beschreibenden Attributen abge-leitet werden.


Die Gemeindeverwaltung

Bodenrichtwerte 2018
Richtwertliste Plan 2018